RaMa zum elften Mal beste Schule Deutschlands

Mit dem Schulpreis werden Schulen ausgezeichnet, die in vorbildlicher Weise die historische Projektarbeit innerhalb und außerhalb des regulären Unterrichts fördern. Für den Schulpreis wird die Anzahl und die Qualität der eingereichten Arbeiten gewertet.

Aufgrund der zahlreichen preisgekrönten Arbeiten mit vier Bundespreisen, 12 Landessiegern und 9 Förderpreisen wurde das Rabanus-Maurus-Gymnasium am 6.11.2009 von Bundespräsident Horst Köhler im Schloß Bellevue in Berlin mit dem Schulpreis ausgezeichnet.

Das RaMa ist damit zum 11. Mal in der Wettbewerbsgeschichte beste Schule Deutschlands.

Die Wettbewerbsbeiträge wurden betreut von Annette von Berlepsch, Dr. Maike Hensel-Grobe, Susanne Becker, Dr. Markus-Reinbold, Christian Gottas und Werner Ostendorf