Tutoren

Betreuende Kolleginnen und Kollegen

Dr. Meike Hensel-Grobe
Marlit Kaschta
Werner Ostendorf
Dr. Markus Reinbold
Ferdinand Scherf

Preise auf Landesebene

Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs wurden auch Preise auf Landesebene verliehen. Am 13.09.2007 fand die Preisverleihung im Ministerium für Bildung und Weiterbildung in Mainz statt. Es wurden 18 Preise für Landessieger zu jeweils 250 Euro und 18 Förderpreise zu jeweils 100 Euro vergeben. 9 Preise für Landessieger und 9 Förderpreise gingen an die Schülerinnen und Schüler des Rabanus-Maurus-Gymnasiums. Die Landessieger wurden von Staatssekretärin Vera Reiss ausgezeichnet.

Alle Bundespreisträger wurden zuvor als Landespreissieger ausgezeichnet. Zusätzlich  gab es folgende Preise auf Landesebene:

Landessieger Rheinland-Pfalz

  • Nils Muttray (6f): Von der autoritären Erziehung zum Versuch einer Partnerschaft: Das Schüler-Lehrer-Verhältnis im Wandel am Beispiel des Rabanus-Maurus-Gymnasiums in Mainz
  • Maximilian Hornung (9d):
  • Tristan Klodt (11Ge1): „Dem Volk aufs Maul schauen?“ Das Mainzer Generationengespräch im Wandel der Zeit
  • Hannah Wagner (11Ge1): Zwischen Bewahranstalt und Frühförderung. Der katholische Kindergarten in Hochheim im Spiegel der Generationen.

Förderpreisträger Rheinland-Pfalz

  • Lea Crescenti (7a): „Putzen, Einkaufen, Schwätzchen halten“. Nachbarschaftshilfe im Wandel der Zeit.
  • Carolin Staubitz, Anna Zimmerer (7e): „Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige“. Schule zur Zeit unserer Großeltern, unserer Eltern und zur Zeit der Kinder heute
  • Markus Schepers (8c): Jung und Alt in meiner Pfarrgemeinde St. Petrus Canisius in Mainz-Gonsenheim
  • Phil Ostheimer (8d), Christian Schmittel (7a): Familienbetriebe im deutschen Weinbau.
  • Franziska Glatz, Franziska Haase (9b): „Vertraulichkeit gibt es nicht zwischen den Generationen, nur Vertrauen“. Carl Zuckmayer – Eine Jugend in Mainz.
  • Philipp Martin (9d): Strafen in der Geschichte – Alt gegen Jung?
  • Jelena Menderetzka (11Ge1): „Senioren erobern den Reisemarkt“ – Jung und Alt auf Reisen miteinander, gegeneinander, nebeneinander
  • Alica Jung (11Ge1): Kinder der Liebe? Kinder der Sünde? Kinder zweiter Klasse?
  • Daniela Waldmann, Julia Neumann (11Ge2): Gewaltiger Alltag von Mädchen in Mainz – Studien zum Frauenhaus in Mainz.

Anerkennungspreis des RaMas

  • Anna Dorothea Hedderich-Westrich (6a): Warum meine Oma „kee Saft“ mehr kochte
  • Josefine Geck, Clara von den Driesch (7a): „Ich will das Leben sehen!“ Über das Zusammenleben der Generationen – gestern, heute, morgen.
  • Sonia Albat (7a): Generationen in meiner Familie: Streithähne oder Friedenstauben?
  • Naomi Erlenwein, Carolin Schückes (7a): „Unsere Lehrer in den wilden 70ern“
  • Simon Pfeiffer, Luca Lange, Lars Rusbühlt (7a): „Jung, Alt und ein Führer“. Der Alltag im 2.Weltkrieg
  • Jannis Kramp (7d): Aufwachsen zur Zeit des Nationalsozialismus
  • Manuel Schott / Alexander Joost (7e): Das Verhältnis zu Lehrern im Wandel der Zeit
  • Maurice Levignion, Moritz Balilla (7e): „Guck mal, wie sieht der denn aus?! Wie Mode das Verhältnis von Jung und Alt seit der Nachkriegszeit beeinflusst hat
  • Marco Egle (9a): Der Drang nach Freiheit
  • Alexander Voitmann (11Ge1): Prägende Jahre - Jugend in der evangelischen Kirche (Kelsterbach)
  • Elena Kullak (11Ge1): Belastet oder unbeschwert? Zur Entwicklung des Patriotismus der Jugendlichen in Mainz
  • David Mayer (11Ge1): „Im Quartettverein sind Jung und Alt immer eine Einheit gewesen.“
  • Mona Loerzer (11Ge1): „Bitte recht freundlich!“ Familienfotos im Wandel der Zeit 
  • Sarah Stolle (11Ge1): Poesiealben – Wertevermittlung auf Umwegen?! Untersuchungen zur  Bedeutung von Poesiealben für Jung und Alt von der Mainzer Republik bis heute
  • Miriam Escher (11Ge2): Bedrohung im Spiegel von drei Generationen